Stadt Ditzingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Schriftgröße Schriftgöße

Seiteninhalt

Abteilung Hirschlanden

Kontakt

Abt.-Kdt. Roland Hug
Schulstraße 16, 71254 Ditzingen
Tel.: 07156 33760, Fax: 07156 176913
E-Mail schreiben

Historisches

Gründungsaufruf in der Glems- und Würmgauzeitung am 09.09.1886
Gründungsaufruf am
09.09.1886

Durch Beschluss der bürgerlichen Kollegien vom 18. Oktober 1886 wurde in der Gemeinde Hirschlanden nach Maßgabe der Landesfeuerlöschordnung und der Vollzugsordnung von 1885 ein aus einer freiwilligen Feuerwehr und einer Pflichtfeuerwehr zusammengesetztes gemischtes Feuerwehrkorps gebildet. Nach einer Eintragung über durchgeführte Übungen im Rapportbuch fand die erste Marschübung der Hirschlander Feuerwehr am 8. April 1887 auf dem Mauernacker beim Ort statt. Bis zu diesem Zeitpunkt regelten die Vorschriften der württembergischen Feuerlöschordnung vom 20. Mai 1808 und die örtliche Feuerlöschordnung den Ablauf der Brandbekämpfung. Zur aktiven Brandbekämpfung aufgerufen war im Brandfall jeder Bürger. Die Gemeinde stellte und unterhielt die Löschgeräte. Das genaue Anschaffungsdatum der ersten Feuerwehrhandspritze ist nicht genau nachweisbar. Es liegt jedoch vor dem Jahr 1830. Aus dem Jahr 1835 ist noch eine Feuerwehrpumpe vorhanden. Sie wurde anlässlich des 100-jährigen Jubiläums im Jahr 1987 restauriert und ist immer noch funktionsfähig. Weitere Löschinstrumente waren Feuereimer aus Leder, Feuerhaken, Pickel und Äxte. In den ersten Stab der Freiwilligen Feuerwehr Hirschlanden wurde gewählt: "als Kommandant wurde Gutsbesitzer Friedrich Nick einstimmig gewählt. Als Adjutant wurde Karl Koch led. Bauer und als Hornist Heinrich Schäuffele led. Schreiner gewählt." Das Verzeichnis über den Mannschaftsstand der Feuerwehr und ihrer einzelnen Abteilungen enthält die Namen von 75 Feuerwehrleuten, die in vier Zügen der freiwilligen und zwei Zügen der Pflichtfeuerwehr organisiert waren. Durch Bestimmung des Bürgermeisters wurde mit Wirkung vom 1. April 1936 in Hirschlanden eine Freiwillige Feuerwehr entsprechend den Vorschriften des Württembergischen Innenministeriums ausgebildet und eingerichtet. Die bisherige Pflichtfeuerwehr wurde abgeschafft. Die Wehr bestand nun aus zwei Löschzügen mit insgesamt 44 Mann.

Gerätehaus

Feuerwehrhaus in Hirschlanden
Feuerwehrhaus in Hirschlanden
Feuerwehrhaus in Hirschlanden
Feuerwehrhaus in Hirschlanden

Das Gerätehaus in der Schulstraße wird seit dem 30. September 1965 von der Feuerwehr genutzt. Zuvor waren Mannschaft und Gerät im Rathaus untergebracht. 1997 wurde das Gerätehaus um einen Kameradschaftsraum und eine vierte Fahrzeugbox erweitert.

Mannschaftsstärke

Abteilung Hirschlanden im Jahr 2016
Abteilung Hirschlanden im Jahr 2016

Im Jahr 2016 besteht die Abteilung Hirschlanden aus 24 Männer der aktiven Wehr und 12 Kameraden der Altersabteilung. Die Führungsebene der Abteilung Hirschlanden besteht aus dem Abteilungskommandanten, seinem Stellvertreter, zwei Zugführer sowie drei Gruppenführer.

Fahrzeuge

Zur Erledigung ihrer Aufgaben stehen der Abteilung ein TLF 16/25 (Baujahr 1992), ein LF 8 (1987) sowie ein MTW (2015) zur Verfügung.