Stadt Ditzingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Schriftgröße Schriftgöße

Seiteninhalt

Rüst- und Gerätewagen

Gerätewagen Transport (Baujahr 1968)

TSF (Bj. 1968) als GWT im Einsatz
TSF (Bj. 1968) als GWT im Einsatz

Bezeichnung: GW-T (bis 1987 TSF)
Abteilung: Ditzingen, bis 1987 Schöckingen bzw. Heimerdingen
Baujahr: 1968
Fahrgestell: Ford Transit
Aufbau: Fa. Barth

Besonderheiten: Das ursprünglich als TSF konzipierte Fahrzeug war beim Kauf das erste motorisierte Feuerwehrauto der damals noch selbständigen Gemeinde Schöckingen. Nach einem Ringtausch zwischen den Ortsteilfeuerwehren stand es mehrere Jahre der Abteilung Heimerdingen als zweites Löschfahrzeug zur Verfügung. Im Jahr 1987 konnte es in Eigenarbeit als GW-T für Kleineinsätze umgebaut und bei der Abteilung Ditzingen für Technische Hilfeleistungen stationiert werden.

Rüstwagen (Baujahr 1974)

Bezeichnung: RW 2
Abteilung: Ditzingen
Dienstzeit: 1974-2003
Fahrgestell: Daimler Benz, LAF 1113 B
Aufbau: Ziegler

Fahrzeug für Einsätze mit technischer Hilfeleistung größeren Umfangs. Die Erstbeschaffung erfolgte im Jahr 1974 nach der Ernennung der Ditzinger Feuerwehr zur Stützpunktfeuerwehr.

Besonderheiten: Lichtmast, festeingebautes Stromaggregat, hydraulische Rettungsgeräte, eingebauter Kompressor, Seilwinde, Strahlenschutzausrüstung, Abstützmaterial, Presslufthammer, Atemschutzgeräte, Schlauchboot, Chemikalien- und Ölschutzanzüge, Gefahrgutpumpe, Abdichtmaterialien, Mehrzweckzug, Be- und Entlüftungsgerät. 

RW 2 (Bj. 1974)
RW 2 (Bj. 1974)
Rüstwagen RW 2 Baujahr 1974
Rüstwagen RW 2 Baujahr 1974
Seilwinde an der Fahrzeugfront
Seilwinde an der Fahrzeugfront
Beladung Fahrerseite
Beladung Fahrerseite
Beladung Beifahrerseite
Beladung Beifahrerseite
Stromerzeuger im Geräteraum G6
Stromerzeuger im Geräteraum G6
Dachbeladung
Dachbeladung
Schlauchboot und Geräte zur Technischen Hilfeleistung
Schlauchboot und Geräte zur Technischen Hilfeleistung
Luftheber und Dichtkissen im Dachkasten
Luftheber und Dichtkissen im Dachkasten